Spüle zu laut – was kann man tun?

Spüle zu laut – was kann man tun? Jeder kennt das Problem, wenn etwas zu laut ist, aber oft wird dann eine komplizierte oder teure Lösung gewählt.

Man kann mit etwas handwerklichem Geschick und präziser Arbeit das Problem lösen oder gut in den Griff bekommen. Hier haben wir schon gezeigt was man bei einer lauten Armatur machen kann.

In diesem Artikel stellen wir eine günstige Methode vor wie man eine laute Spüle leiser bekommen kann.

Spüle zu laut – was kann man tun?

Wie stellen Ihnen hier eine Methode vor wie man die Spüle etwas dämmen kann. Es ist keine Kunst, aber man sollte doch auf einige Dinge achten, damit es auch funktioniert.

Es werden einige Dinge benötigt, weil man es nur mit Werkzeug oder einigen Handgriffen nicht lösen kann.

Material für den Lösungsvorschlag:

  • selbstklebende Anti-Dröhnmatte
  • Reinigungsmittel
  • Reinigungstuch

Lösung: Anti-Dröhnmatte

Wir schlagen hier die Anbringung einer Anti-Dröhnmatte vor. Diese kann bei der Dämmung helfen, aber man muss die Anbringung vorbereiten und sauber arbeiten.

Es kann bei vielen helfen, aber genauso kann es sein, dass bei Ihnen der gewünschte Effekt nicht eintritt. Wer das nicht riskieren möchte, sollte es lassen.

Diese Matten kosten nur wenige Euro, daher kann man es auf einen Versuch ankommen lassen. Sollte der gewünschte Effekt nicht eintreten, hat man jedenfalls nicht viele Euros investiert.

Was macht die Anti-Dröhnmatte?

Die Anti-Dröhnmatte reduziert die Vibrationen und dämmt somit die Geräusche etwas ein. Sicherlich können nicht alle Geräusche vollständig verschwinden, aber es hilft und oft reicht es schon. Man kann diese Matten auch in anderen Bereichen verwenden, sodass wir hiermit auch eine Idee für andere Probleme mitgeben möchten.

Fläche reinigen

Vorbereitung ist alles! So ungefähr auch in diesem Fall, wenn die Vorbereitungen nicht gut gemacht werden, kann die Wirkung der Anti-Dröhmatte nicht in dem gewünschten Maß eintreten.

Sehr wichtig ist, dass die Fläche an der die Anti-Dröhnmatte später angebracht wird auch sehr gut gereinigt wird.

Die Stelle an der die Anti-Dröhnmatte angebracht werden soll muss vollständig von Fettrückständen gereinigt werden. Hier sollte man sich Zeit nehmen und gründlich arbeiten.

Anti-Dröhnmatte anbringen

Im ersten Schritt stecken Sie den Stopfen in den Abfluss und lassen ca. 2 Liter lauwarmes Wasser in das Spülbecken laufen.

Nun kann der Klebeschutz von der Anti-Dröhnmatte abgenommen werden und Sie können sie auf die Unterseite der Spüle kleben. Die Matte sollte nun sehr fest angedrückt werden, achten Sie aber darauf, dass Sie nicht eine Delle hineindrücken. Bei einigen Spülen aus Metall kann das schnell passieren.

Jetzt lassen Sie das Wasser langsam abkühlen, damit es an der Matte nicht zu abrupten Wärmeunterschieden kommt. Sonst kann die Matte schlechter haften.

Nach ca. einer halben Stunde können Sie das Wasser ablaufen lassen und den Wasserhahn aufdrehen. Die Geräusche sollten nun bei sauberer Arbeit weniger geworden sein.

Klempner Tipps aus Bielefeld